braunzonebw http://braunzonebw.blogsport.de Thu, 19 Oct 2017 11:58:14 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 en Ingolstadt: Das braune Umfeld des Militärmuseums http://braunzonebw.blogsport.de/2017/10/19/ingolstadt-das-braune-umfeld-des-militaermuseums/ http://braunzonebw.blogsport.de/2017/10/19/ingolstadt-das-braune-umfeld-des-militaermuseums/#comments Thu, 19 Oct 2017 11:58:14 +0000 Administrator Allgemein Militärgeschichte Sonstiges Fundstücke http://braunzonebw.blogsport.de/2017/10/19/ingolstadt-das-braune-umfeld-des-militaermuseums/ Die „Süddeutsche Zeitung“ berichtete am 13. Oktober 2017 das UnterstützerInnen des Armeemuseums in Ingolstadt rechtsradikale Thesen auf ihrer Homepage verbreiten:
„Gerade zu abstoßend fand er, was er da las, sagt Ansgar Reiß. Dass die Geschichtsbücher in den Schulen wahre Fakten über den Zweiten Weltkrieg wegließen. Dass Hitler eigentlich ja den Frieden wollte, die Polen aber nach dem Krieg gierten. „Das sind skandalöse revisionistische, rechtsradikale Thesen“, sagt Reiß. Er fand sie auf der Seite der „Freunde des Bayerischen Armeemuseums“ in Ingolstadt, des Museums, das er selbst leitet. Sofort löschte Reiß den Link zu dem Unterstützerverein von der Internetseite seines Museums und distanziert sich auf’s Weiteste von seinen „Freunden“.
Was jetzt durch die Veröffentlichung im Netz auf einen Schlag sichtbar wurde, schwelt schon länger. Neu nämlich ist Reiß die zweifelhafte Gesinnung einiger im Unterstützerverein nicht. Schon 2013 saß er in einem Vortrag des Vereins, in dem das amerikanische Finanzkapital für den Beginn des Ersten Weltkriegs verantwortlich gemacht wurde.
Schon damals war ihm bewusst, dass sich dahinter wohl antisemitische Einstellungen verbargen. Er äußerte seine Kritik, immer wieder, wie er sagt. Passiert sei nichts. Reiß ließ es erst einmal auf sich beruhen. „Man kann sich selbstkritisch die Frage stellen, ob man früher und energischer dagegen hätte einschreiten sollen“, sagt Reiß. Das Verhältnis aber zum Verein sei immer eng gewesen, die Scheu vor einem offenen Eklat zu groß. […]
Dass es bei den „Freunden des Armeemuseums“ nur einige wenige mit rechter Gesinnung gibt, bezweifelt Andreasch und verweist auf das Kuratorium. Dem gehöre Klaus Hammel an, einer der bekanntesten extrem rechten Publizisten.“

Quelle:
* Lisa Schnell: Unterstützer des Armeemuseums verbreiten rechtsradikale Thesen, Süddeutsche, 13. Oktober 2017, http://www.sueddeutsche.de/bayern/ingolstadt-unterstuetzer-des-armeemuseums-verbreiten-rechtsradikale-thesen-1.3705573

]]>
http://braunzonebw.blogsport.de/2017/10/19/ingolstadt-das-braune-umfeld-des-militaermuseums/feed/
AfD-Landesvorsitzender lobt Rommel und Wehrmacht http://braunzonebw.blogsport.de/2017/10/19/afd-landesvorsitzender-lobt-rommel-und-wehrmacht/ http://braunzonebw.blogsport.de/2017/10/19/afd-landesvorsitzender-lobt-rommel-und-wehrmacht/#comments Thu, 19 Oct 2017 11:57:20 +0000 Administrator Allgemein Militarismus http://braunzonebw.blogsport.de/2017/10/19/afd-landesvorsitzender-lobt-rommel-und-wehrmacht/ Im Interview mit der FAZ im Mai 2017 meinte Uwe Junge, Landesvorsitzender der rheinland-pfälzischen AfD und ehemaliger Berufssoldat, die „Bundeswehr steht auch in der Tradition der Wehrmacht.“ Außerdem lobte er auch Rommel als „große[n] militärische[n] Führer“.

]]>
http://braunzonebw.blogsport.de/2017/10/19/afd-landesvorsitzender-lobt-rommel-und-wehrmacht/feed/
Höxter: Ex-Berufssoldat für rassistische Ausfälle auf Facebook verurteilt http://braunzonebw.blogsport.de/2017/10/19/hoexter-ex-berufssoldat-fuer-rassistische-ausfaelle-auf-facebook-verurteilt/ http://braunzonebw.blogsport.de/2017/10/19/hoexter-ex-berufssoldat-fuer-rassistische-ausfaelle-auf-facebook-verurteilt/#comments Thu, 19 Oct 2017 11:56:33 +0000 Administrator Allgemein Bundeswehr http://braunzonebw.blogsport.de/2017/10/19/hoexter-ex-berufssoldat-fuer-rassistische-ausfaelle-auf-facebook-verurteilt/ Das Oberlandesgericht Hamm hat im September 2017 einen ehemaligen Berufssoldaten aus Höxter wegen Volksverhetzung auf Facebook zu einer Geldstrafe in Höhe von 3.750 Euro verurteilt.
Er hatte u.a. Flüchtlinge als „Gesochse“, „Affen“ und „Ungeziefer“ bezeichnet.
Der Verurteilt war bereits im Oktober 2016 vom Landgericht Detmold verurteilt worden, hatte aber Berufung und später Revision eingelegt.
Der verurteilte Rassist ist inzwischen aus der Bundeswehr ausgeschieden.

Quelle:
* Janet König: Rassismus bei Facebook: Ex-Berufssoldat aus Höxter verurteilt, 26.09.17, http://www.nw.de/lokal/kreis_hoexter/hoexter/hoexter/21929328_Rassismus-bei-Facebook-Ex-Berufssoldat-aus-Hoexter-verurteilt.html

]]>
http://braunzonebw.blogsport.de/2017/10/19/hoexter-ex-berufssoldat-fuer-rassistische-ausfaelle-auf-facebook-verurteilt/feed/
Berliner Reservistenkameradschaft nennt sich nach Ritterkreuzträger http://braunzonebw.blogsport.de/2017/10/19/berliner-reservistenkameradschaft-nennt-sich-nach-ritterkreuztraeger/ http://braunzonebw.blogsport.de/2017/10/19/berliner-reservistenkameradschaft-nennt-sich-nach-ritterkreuztraeger/#comments Thu, 19 Oct 2017 11:55:42 +0000 Administrator Allgemein Veteranen & Reservisten Traditionspflege http://braunzonebw.blogsport.de/2017/10/19/berliner-reservistenkameradschaft-nennt-sich-nach-ritterkreuztraeger/ Die „Reservistenkameradschaft 14“ in der Landesgruppe Berlin ist seit dem 12. Mai 2004 nach dem Ritterkeuzträger Günter Halm (1922-2017) benannt.
Günther Halm Reservistenkameradschaft
Sie selbst schreibt auf ihrer Internet-Präsenz „Über Günter Halm, den Namensgeber“:

„Der Namensgeber unserer Reservistenkameradschaft verstarb am 26. September 2017. Günter Halm wurde 27. August 1922 in Elze/Niedersachsen geboren und wuchs in Hildesheim auf. Nach dem Besuch der Oberrealschule leistete er ein zweijähriges Praktikum als Vorbereitung auf das Studium ab. Im August 1941 kam die Einberufung zum Wehrdienst. Nach der Grundausbildung kam er im April 1942 zum Deutschen Afrika-Korps. Hier zeichnete er sich als Richtschütze einer Panzerabwehrkanone in mehreren Einsätzen mit besonderem Mut aus und dies vor allem in der Schlacht um die El-Alamein-Stellung, in der er sieben Kampfwagen der Briten abgeschossen und damit einen Durchbruch verhindert hatte. Schon mit dem Eisernen Kreuz I. und II. Klasse ausgezeichnet, verlieh Generalfeldmarschall Erwin Rommel im August 1942 dem damals 20-jährigen Grenadier das Ritterkreuz. Er war damit der jüngste Ritterkreuzträger der Deutschen Wehrmacht. Als Leutnant geriet er 1944 im Kessel von Falaise in alliierte Kriegsgefangenschaft, aus der er 1946 entlassen wurde. Für ihn war an ein Studium in den Nachkriegsjahren nicht zu denken. So entschloss sich Günter Halm, zusammen mit seiner Ehefrau die Brennstoffhandlung seiner Schwiegereltern zu übernehmen, die er bis 1988 geführt und dann aus Altersgründen verkauft hatte.“

Unerwähnt bleibt dabei, dass der dieses Jahr verstorbene Halm auch Bundesvorsitzender der rechten „Ordensgemeinschaft der Ritterkreuzträger“ (OdR) war. Zur OdR verfügte das Verteidigungsministerium 1999 ein Kontaktverbot. Offenbar ist es trotzdem kein Problem, wenn eine Reservistenkameradschaft nach dem OdR-Vorsitzenden benannt ist.

]]>
http://braunzonebw.blogsport.de/2017/10/19/berliner-reservistenkameradschaft-nennt-sich-nach-ritterkreuztraeger/feed/
Rechte Vorkommnisse auf KSK-Feier http://braunzonebw.blogsport.de/2017/08/22/rechte-vorkommnisse-auf-ksk-feier/ http://braunzonebw.blogsport.de/2017/08/22/rechte-vorkommnisse-auf-ksk-feier/#comments Tue, 22 Aug 2017 14:50:45 +0000 Administrator Allgemein Bundeswehr Heer KSK Division Spezielle Operationen (DSO) http://braunzonebw.blogsport.de/2017/08/22/rechte-vorkommnisse-auf-ksk-feier/ Am 27. April 2017 gab es auf einer Schießanlage in der Nähe von Stuttgart auf der Abschiedsfeier für einen Kompaniechef des „Kommando Spezialkräfte“ ein Schweinskopfwerfen. „Außerdem sollen mehrere Soldaten den Hitlergruß gezeigt sowie Rechtsrock gehört haben.“

Verwendete Quelle:
* Rechtsextremismus: Ermittlungen gegen Elitesoldaten, NRZ, 17.08.2017,
https://www.nrz.de/politik/rechtsextremismus-ermittlungen-gegen-elitesoldaten-id211613103.html

]]>
http://braunzonebw.blogsport.de/2017/08/22/rechte-vorkommnisse-auf-ksk-feier/feed/
AfD gründet „Arbeitskreis Bundeswehr und Wehrpolitik“ http://braunzonebw.blogsport.de/2017/08/22/afd-gruendet-arbeitskreis-bundeswehr-und-wehrpolitik/ http://braunzonebw.blogsport.de/2017/08/22/afd-gruendet-arbeitskreis-bundeswehr-und-wehrpolitik/#comments Tue, 22 Aug 2017 14:50:03 +0000 Administrator Allgemein Militarismus Militarisierung der Gesellschaft http://braunzonebw.blogsport.de/2017/08/22/afd-gruendet-arbeitskreis-bundeswehr-und-wehrpolitik/ Die AfD hat im Mai 2017 als „Ausdruck von Souveränität und Selbstbehauptungswillen“ einen „Arbeitskreis Bundeswehr und Wehrpolitik“. Im Gründungstext heißt es:

„Die Bundeswehr ist die Lebensversicherung unseres Landes und das Instrument deutscher Sicherheits- und Verteidigungspolitik. Eine starke Bundeswehr schützt Deutschland und seine Bürger, sichert die außenpolitische Handlungsfreiheit und angemessenen deutschen Einfluss in internationalen Bündnissen wie der NATO. Daher treten wir ein für:
eine schlagkräftige und einsatzbereite Bundeswehr mit durchhaltefähigen Strukturen“

Ebenso wird die Wiedereinsetzung der allgemeinen Wehrpflicht gefordert.
Genauso wie „eine Bundeswehr unter nationalem Kommando.“
Weiterhin bekennt sich der Arbeitskreis „Dienst an Volk und Vaterland und Wahrung soldatischer Tugenden als wesentliches Fundament unserer Streitkräfte“ und „den Werten deutschen Soldatentums und einem Traditionsverständnis, das die herausragenden Leistungen deutscher Soldaten vergangener Generationen angemessen würdigt“, sowie „einem ehrenden Gedenken unserer Gefallenen und der tapferen Soldaten aller Generationen.“
Zu den GründerInnen des Arbeitskreis heißt es:

„Wir sind aktive und ehemalige Soldaten. Offiziere, Unteroffiziere und Mannschaften. Wir sind Mitglieder der Alternative für Deutschland. Wir wollen der Bundeswehr in und mit der AfD eine starke Stimme geben.“

]]>
http://braunzonebw.blogsport.de/2017/08/22/afd-gruendet-arbeitskreis-bundeswehr-und-wehrpolitik/feed/
Identitären-Aktivist übernimmt Schulung im Reservistenverband der Bundeswehr http://braunzonebw.blogsport.de/2017/08/03/identitaeren-aktivist-uebernimmt-schulung-im-reservistenverband-der-bundeswehr/ http://braunzonebw.blogsport.de/2017/08/03/identitaeren-aktivist-uebernimmt-schulung-im-reservistenverband-der-bundeswehr/#comments Thu, 03 Aug 2017 15:31:56 +0000 Administrator Allgemein Veteranen & Reservisten http://braunzonebw.blogsport.de/2017/08/03/identitaeren-aktivist-uebernimmt-schulung-im-reservistenverband-der-bundeswehr/ Vortrag Deutsche Identität
Wie das Infoportal „Endstation Rechts“ berichtet, war Sebastian Zeilinger aus Bayern Anfang Mai 2017 an einer Schulung der Landesgruppe Niedersachsen des Reservistenverband der Bundeswehr als Referent zum Thema „Deutsche Identität“ beteiligt. Zeilinger ist seit Anfang 2016 stellvertretender Vorsitzender der extrem rechten „Identitären Bewegung“ (IB) und IB-Landeschef in Bayern.
Mit einem Beitrag war er in dem braungrünen Blatt „Umwelt&Aktiv“ (2-2009) vertreten.

]]>
http://braunzonebw.blogsport.de/2017/08/03/identitaeren-aktivist-uebernimmt-schulung-im-reservistenverband-der-bundeswehr/feed/
Problematisches Bundeswehr-Liederbuch http://braunzonebw.blogsport.de/2017/08/03/problematisches-bundeswehr-liederbuch/ http://braunzonebw.blogsport.de/2017/08/03/problematisches-bundeswehr-liederbuch/#comments Thu, 03 Aug 2017 15:30:55 +0000 Administrator Allgemein Traditionspflege http://braunzonebw.blogsport.de/2017/08/03/problematisches-bundeswehr-liederbuch/ Das seit 1991 existierende offizielle Bundeswehr-Liederbuch „Kameraden singt!“ wurde in jüngster Vergangenheit wegen seiner Inhalte kritisiert. So enthält es problematische Lieder wie „Schwarzbraun ist die Haselnuss“, das „Panzerlied“, „Das Westerwaldlied“ oder kolonialistische Lieder wie „Wie oft sind wir geschritten auf schmalem Negerpfad“.
Einige der Lieder stammen auch aus der NS-Zeit, etwa „Das Leben ist ein Würfelspiel, wir würfeln alle Tage“, ein Lied von 1943. Am Anfang heißt es darin: „Wir kämpfen für das Vaterland und glauben, dass wir siegen.“ und in einem Refrain „Wir sind die Herren der Welt, die Könige auf dem Meer.“ An einer Stelle ist die Rede von „unsrer Flagge, so rot wie das Blut“, womit wohl die Hakenkreuzfahne gemeint ist.

]]>
http://braunzonebw.blogsport.de/2017/08/03/problematisches-bundeswehr-liederbuch/feed/
Aktive Soldaten verteidigen Wehrmachts-Bezug der Bundeswehr und kritisieren Verteidigungsministerin http://braunzonebw.blogsport.de/2017/08/03/aktive-soldaten-verteidigen-wehrmachts-bezug-der-bundeswehr-und-kritisieren-verteidigungsministerin/ http://braunzonebw.blogsport.de/2017/08/03/aktive-soldaten-verteidigen-wehrmachts-bezug-der-bundeswehr-und-kritisieren-verteidigungsministerin/#comments Thu, 03 Aug 2017 15:29:38 +0000 Administrator Allgemein Geschichte Wehrmacht Traditionspflege http://braunzonebw.blogsport.de/2017/08/03/aktive-soldaten-verteidigen-wehrmachts-bezug-der-bundeswehr-und-kritisieren-verteidigungsministerin/ In dem Text „Woher kommt die Bundeswehr und wo steht sie?“ kommentieren die Verfasser Jens Barthelmeß, Jan Hoffmann und Heiko H. Perlitz, „alle aktive Soldaten im Dienstgrad Oberstleutnant“, das aktuelle Vorgehen der Verteidigungsministerin.
In ihrem Kommentar machen sie sich stark für einen entpolitisierten Bezug auf die Wehrmacht, aus deren Erfahrungen bis heute gelernt werden könnte:
„Eine Antwort auf diese Frage könnte sein, dass junge Soldaten sich nicht auf die „12 dunkelsten Jahre unserer Geschichte“ beziehen, sondern auf die Kampferfahrung, die in knapp 6 Jahren dieser Zeit gesammelt wurde und bis heute international auch vielfältige Anerkennung findet.“

Die Trennung von Wehrmacht und NS-Politik ist aber eine zutiefst künstliche. Die Strategien im Kampf mit der Roten Armee sind immer auch unter dem Hintergrund des Rasse- und Vernichtungskrieges von Deutschland zu sehen, dessen ausführendes Organ eben auch die Wehrmacht war.
Kaum überraschend, kritisieren die drei Autoren auch die Kasernen-Aufräum-Aktion der Verteidigungsministerin und fordern:

„Die Ministerin muss sich bei der Bundeswehr entschuldigen!“

Generell kritisieren sie auch die „durchpazifizierte Gesellschaft“, wünschsen sich also offenbar eine stärker militarisierte Gesellschaft.
Von SoldatInnen fordern die Autoren Gehorsam und Opferbereitschaft bis zum Tode:

„Die Soldaten und Soldatinnen der Bundeswehr haben mit ihren Vorgängern in den deutschen Armeen gemeinsam, in letzter Konsequenz auch das Leben bei der Auftragsdurchführung einsetzen und notfalls auch opfern zu müssen. Man muss deshalb erwarten können, dass Traditionslinien sich so bilden können und akzeptiert werden, die diese soldatische Besonderheit berücksichtigen. Dem ein oder anderen Stirnrunzeln in der Gesellschaft muss da gelassen, aber auch kontrovers begegnet werden.“

]]>
http://braunzonebw.blogsport.de/2017/08/03/aktive-soldaten-verteidigen-wehrmachts-bezug-der-bundeswehr-und-kritisieren-verteidigungsministerin/feed/
Soldat gibt sich als Flüchtling aus, offenbar um Anschlag zu planen http://braunzonebw.blogsport.de/2017/05/04/soldat-gibt-sich-als-fluechtling-aus-offenbar-um-anschlag-zu-planen/ http://braunzonebw.blogsport.de/2017/05/04/soldat-gibt-sich-als-fluechtling-aus-offenbar-um-anschlag-zu-planen/#comments Thu, 04 May 2017 13:20:09 +0000 Administrator Allgemein Bundeswehr Heer Ausland / in English http://braunzonebw.blogsport.de/2017/05/04/soldat-gibt-sich-als-fluechtling-aus-offenbar-um-anschlag-zu-planen/ Im unterfränkischen Hammelburg wurde am 26. April Franco A. aus Offenbach, einen 28-jährigen Oberleutnant der Bundeswehr, verhaftet, der eigentlich im französischen Illkirch stationiert ist. Offenbar plante er oder eine Gruppe einen Anschlag entweder auf Flüchtlingsheime oder als so genannte false-flag-Operation.
Er hatte sich im Dezember 2015 in Erstaufnahmeeinrichtung im hessischen Gießen als syrischer Flüchtling ausgegeben. Dabei sprach er nur Französisch und gab sich als Sohn einer christlichen Obstanbauerfamilie und Teil einer französischen Minderheit in Syrien aus. Das Täuschungsmanöver wirkte, ihm wurde vom „Bundesamt für Migration und Flüchtlinge“ sogenannter subsidiärer Schutz gewährt.
Erneut wurde er Anfang Februar in Wien vorübergehend festgenommen, weil eine auf einer Flughafentoilette versteckte Pistole abholte. Jedoch ließen ihn die österreichischen Behörden laufen, obwohl sie zuerst ein Verfahren wegen unerlaubten Waffenbesitzes gegen ihn eröffnet hatten. Immerhin informierten sie das BKA, wodurch Franco A. offenbar in den Fokus der deutschen Behörden geriet. Diese durchsuchten am 26. April zusammen mit österreichischen und französischen Kolleg*innen 16 Wohnungen und Diensträume der Bundeswehr in Illkirch, Schwarzenborn, Idar-Oberstein und in Munster. Dabei fanden sie Waffen, Sprengstoff und „Anhaltspunkte für ein fremdenfeindliches Motiv“, wie es hieß.
Neben Franco A. wurde auch ein Offenbacher Student festgenommen. Inzwischen ist von bis zu fünf Personen die Rede.
Hinweise auf Franco A.s extrem rechte Gesinnung hatte es schon früh gegeben. Er studierte ab 2009 an der französischen Militärschule Saint-Cyr und verfasste bis Ende Dezember 2013 eine Masterarbeit und reichte sie ein. Diese Masterarbeit wurde 2014 von französischen Professoren als extremistisch und nicht vereinbar mit der freiheitlich-demokratischen Grundordnung eingestuft. Sie trug den Titel „Politischer Wandel und Subversionsstrategie“. Ein Bundeswehrgutachter meinte: „In manchen Teilen liest sich der Text wie eine Gebrauchsanweisung für rassistische Propaganda“ und „Die Liste der Feindbilder des Verfassers ist ebenso bunt wie lang“. Wegen des Inhalts wurde Franco A. nicht zur mündlichen Prüfung zugelassen und die Arbeit wurde als „nicht bestanden“ bewertet. Darauf schrieb Franco A. eine neue Masterarbeit. Dafür erhielt er am 22. Juli 2014 seinen Abschluss in Staats- und Sozialwissenschaften an der Saint-Cyr.
Das Verteidigungsministerium dagegen will erst seit kurzem vom Inhalt der Masterarbeit wissen.
Inzwischen sind auch Bilder von der Stube von Franco A. aufgetaucht. Zu sehen ist u.a. das Gehäuse eines Sturmgewehrs Typ G 36 mit eingeritztem Hakenkreuz und eine Pergament-Urkunde aus dem Dritten Reich.

]]>
http://braunzonebw.blogsport.de/2017/05/04/soldat-gibt-sich-als-fluechtling-aus-offenbar-um-anschlag-zu-planen/feed/
Erneut Fälle von sexualisierten Übergriffen und Verrohung in der Bundeswehr http://braunzonebw.blogsport.de/2017/04/11/erneut-faelle-von-sexualisierten-uebergriffen-und-verrohung-in-der-bundeswehr/ http://braunzonebw.blogsport.de/2017/04/11/erneut-faelle-von-sexualisierten-uebergriffen-und-verrohung-in-der-bundeswehr/#comments Tue, 11 Apr 2017 09:47:02 +0000 Administrator Allgemein http://braunzonebw.blogsport.de/2017/04/11/erneut-faelle-von-sexualisierten-uebergriffen-und-verrohung-in-der-bundeswehr/ Wie die Presse Ende März 2017 berichtete gab es offenbar mehrere Fälle von „Sex-Mobbing und Volksverhetzung“ in der Gebirgsjäger-Kaserne in Bad Reichenhall:

„Die Ermittlungen gegen 14 Soldaten der Gebirgsjäger laufen schon eine Weile. Ein Obergefreiter berichtet dem Wehrbeauftragten im Oktober 2016, er sei zwischen November 2015 und September 2016 in Bad Reichenhall sexuell belästigt und genötigt worden. Die Staatsanwaltschaft Traunstein ermittelt nicht nur wegen Mobbings und „sexualbezogener Verfehlungen“, sondern auch wegen Volksverhetzung und Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.“

Erst ein paar Wochen zuvor, waren ähnliche Fälle in der Kaserne in Pfullendorf berichtet worden.
Natürlich könnten diese Fälle als Einzelfälle verharmlost werden. Es ist aber logischer davon auszugehen, dass sie zumindest durch die strikte Hierarchie und den Männerbund-Charakter der Bundeswehr begünstigt wurden.

]]>
http://braunzonebw.blogsport.de/2017/04/11/erneut-faelle-von-sexualisierten-uebergriffen-und-verrohung-in-der-bundeswehr/feed/
Terrorausbildung bei der Bundeswehr? http://braunzonebw.blogsport.de/2017/03/28/terrorausbildung-bei-der-bundeswehr/ http://braunzonebw.blogsport.de/2017/03/28/terrorausbildung-bei-der-bundeswehr/#comments Tue, 28 Mar 2017 13:50:52 +0000 Administrator Allgemein http://braunzonebw.blogsport.de/2017/03/28/terrorausbildung-bei-der-bundeswehr/ Das Antifa-Magazin „der rechte rand“ schreibt in seiner aktuellen Ausgabe Nr 165, März/April 2017 über den mutmaßlichen Rechtsterroristen, der für einen Bombenaschlag im Juli 2000 in Düsseldorf verantwortlich sein soll:
„Belastend kommt hinzu, dass der ehemalige Zeitsoldat Spies über eine Sprengstoffausbildung bei der Bundeswehr verfügte.“

]]>
http://braunzonebw.blogsport.de/2017/03/28/terrorausbildung-bei-der-bundeswehr/feed/
Skandal in der Staufer-Kaserne in Pfullendorf http://braunzonebw.blogsport.de/2017/02/05/skandal-in-der-staufer-kaserne-in-pfullendorf/ http://braunzonebw.blogsport.de/2017/02/05/skandal-in-der-staufer-kaserne-in-pfullendorf/#comments Sun, 05 Feb 2017 15:14:24 +0000 Administrator Allgemein Bundeswehr http://braunzonebw.blogsport.de/2017/02/05/skandal-in-der-staufer-kaserne-in-pfullendorf/ Wie ein Bericht in „Der Spiegel“ offen legte fanden in der Staufer-Kaserne in Pfullendorf (Baden-Württemberg) Gewaltrituale statt. Offenbar waren sexuell-sadistische Praktiken unter Sanitätsdienst-SoldatInnen an der Tagesordnung.
Die Ermittlungen waren durch die Aussagen einer Soldatin ins Rollen gekommen, die sich im Oktober 2016 an den Wehrbeauftragten und die Verteidigungsministerin gewandt hatte. Die Soldatin berichtete, dass sich Rekruten bei der Ausbildung vor den KameradInnen entkleiden mussten und dabei gefilmt wurden. Weiterhin mussten RekrutInnen erniedrigende und offenbar sexuell motivierte Übungen absolvieren.
Insgesamt geht es laut „Der Spiegel“ „um den Verdacht der Freiheitsberaubung, gefährlichen Körperverletzung, Gewaltdarstellungen und Nötigung.“
Bei solchen Erniedrigungsritualen für RekrutInnen handelt es sich nicht um zufällige Vorkommnisse, es sind Praktiken zur Brechung der Persönlichkeit, die durch die strikten Hierarchien im Militär begünstigt werden und in gewisser Weise – illegal – den harten Drill und die Unterwerfungs-Rituale aus dem offiziellen Teil fortsetzen.

Das Verteidigungsministerium versetzte in einer ersten Reaktion drei Offiziere, darunter den Kommandanten, und zwei Unteroffiziere „auf irrelevante Posten“.

]]>
http://braunzonebw.blogsport.de/2017/02/05/skandal-in-der-staufer-kaserne-in-pfullendorf/feed/
rheinland-pfälzischer AfD-Chef Uwe Junge soll in seiner Bundeswehrzeit eine lesbische Frau diskriminiert haben http://braunzonebw.blogsport.de/2017/01/31/rheinland-pfaelzischer-afd-chef-uwe-junge-soll-in-seiner-bundeswehrzeit-eine-lesbische-frau-diskriminiert-haben/ http://braunzonebw.blogsport.de/2017/01/31/rheinland-pfaelzischer-afd-chef-uwe-junge-soll-in-seiner-bundeswehrzeit-eine-lesbische-frau-diskriminiert-haben/#comments Tue, 31 Jan 2017 15:22:13 +0000 Administrator Allgemein Bundeswehr http://braunzonebw.blogsport.de/2017/01/31/rheinland-pfaelzischer-afd-chef-uwe-junge-soll-in-seiner-bundeswehrzeit-eine-lesbische-frau-diskriminiert-haben/ Uwe Junge, der für die AfD im Landtag von Rheinland-Pfalz sitzt, soll als Bundeswehroffizier eine mit einer Frau und Kindern zusammenlebende Soldatin diskriminiert haben. Auch durch abwertende Aussagen über Regenbogenfamilien.
Die Zeitung „Die Welt“ schreibt:
„Nach dem am Dienstag veröffentlichten Bericht des Wehrbeauftragten warf die Soldatin dem vorgesetzten Offizier vor, er habe ihr gesagt: „Sie können ja sogar wie eine Frau aussehen.“ Eine andere Äußerung sei gewesen: „Die Nation braucht deutsche Kinder.“

]]>
http://braunzonebw.blogsport.de/2017/01/31/rheinland-pfaelzischer-afd-chef-uwe-junge-soll-in-seiner-bundeswehrzeit-eine-lesbische-frau-diskriminiert-haben/feed/
rechter thinktank plant „Sicherheitspolitische Tagung“ in Stuttgart http://braunzonebw.blogsport.de/2016/10/03/rechter-thinktank-plant-sicherheitspolitische-tagung-in-stuttgart/ http://braunzonebw.blogsport.de/2016/10/03/rechter-thinktank-plant-sicherheitspolitische-tagung-in-stuttgart/#comments Mon, 03 Oct 2016 07:52:21 +0000 Administrator Allgemein Sonstiges Militarismus http://braunzonebw.blogsport.de/2016/10/03/rechter-thinktank-plant-sicherheitspolitische-tagung-in-stuttgart/ Für den 12. November hat das „Studienzentrum Weikersheim“ in Stuttgart eine „Sicherheitspolitische Tagung“ angekündigt. Diese soll unter der Leitung des Brigadegenerals a.D. Dieter Farwick aus Sigmaringen stattfinden. Dieser hatte unter Bernd Lucke für die AfD die Werbetrommel gerührt.
SZW-Seminar in Stuttgart 2016

]]>
http://braunzonebw.blogsport.de/2016/10/03/rechter-thinktank-plant-sicherheitspolitische-tagung-in-stuttgart/feed/
Schweiz: Neonazi zum Leutnant befördert http://braunzonebw.blogsport.de/2016/09/16/schweiz-neonazi-zum-leutnant-befoerdert/ http://braunzonebw.blogsport.de/2016/09/16/schweiz-neonazi-zum-leutnant-befoerdert/#comments Fri, 16 Sep 2016 13:59:09 +0000 Administrator Allgemein Ausland / in English Schweiz http://braunzonebw.blogsport.de/2016/09/16/schweiz-neonazi-zum-leutnant-befoerdert/ PNOS und Armee
In der Schweiz wurde Anfang Juli 2016 Robin Keller, ein für rassistische Sprüche bekannter Neonazi zum Leutnant befördert. Der Betreffende ist auch Chef der Sektion Ostschweiz der „Partei national orientierter Schweizer“ (PNOS).
Der 20-Jährige organisierte bereits rassistische Flugblattaktionen gegen eine geplante Moschee in Frauenfeld und äußerte über Flüchtlinge: „Flüchtlinge nehmen uns aus wie eine Weihnachtsgans“.
Nach einer Kaderausbildung darf er künftig mehrere Dutzend Soldaten kommandieren.

Quelle:
* ij: Rechtsextremer macht Karriere bei der Armee, 10.07.2016, http://www.bernerzeitung.ch/schweiz/standard/Rechtsextremer-macht-Karriere-bei-der-Armee/story/22460285

]]>
http://braunzonebw.blogsport.de/2016/09/16/schweiz-neonazi-zum-leutnant-befoerdert/feed/
Österreich: V-Mann an Anschlag auf Moschee beteiligt? http://braunzonebw.blogsport.de/2016/09/16/oesterreich-v-mann-an-anschlag-auf-moschee-beteiligt/ http://braunzonebw.blogsport.de/2016/09/16/oesterreich-v-mann-an-anschlag-auf-moschee-beteiligt/#comments Fri, 16 Sep 2016 13:57:27 +0000 Administrator Allgemein Bundesheer (Österr.) Österreich http://braunzonebw.blogsport.de/2016/09/16/oesterreich-v-mann-an-anschlag-auf-moschee-beteiligt/ Laut einer Meldung von Anfang Juli 2016 prüft das österreichische Bundesheer Vorwürfe, nach denen ein „informeller Mitarbeiter“ des Abwehramtes an einen Anschlag auf eine Grazer Moschee in der Nacht auf den 6. Mai beteiligt war.
Dabei hatte ein Mann hatte einen Schweinekopf im Außenbereich der Moschee befestigt und Schweineblut verschüttet

Quelle:
* APA: Anschlag auf Moschee in Graz: Bundesheer prüft Vorwürfe, 03.07.2016, http://www.salzburg.com/nachrichten/oesterreich/politik/sn/artikel/anschlag-auf-moschee-in-graz-bundesheer-prueft-vorwuerfe-203373/

]]>
http://braunzonebw.blogsport.de/2016/09/16/oesterreich-v-mann-an-anschlag-auf-moschee-beteiligt/feed/
Lesetipp Antifa-Magazin LOTTA http://braunzonebw.blogsport.de/2016/09/16/lesetipp-antifa-magazin-lotta/ http://braunzonebw.blogsport.de/2016/09/16/lesetipp-antifa-magazin-lotta/#comments Fri, 16 Sep 2016 13:56:42 +0000 Administrator Allgemein http://braunzonebw.blogsport.de/2016/09/16/lesetipp-antifa-magazin-lotta/ LOTTA zur extremen Rechten und Militär

Lesetipp: die aktuelle Ausgabe von LOTTA

]]>
http://braunzonebw.blogsport.de/2016/09/16/lesetipp-antifa-magazin-lotta/feed/
Nationalpazifistischer Syrien-Kongreß in Bad Sooden geplant http://braunzonebw.blogsport.de/2016/08/03/nationalpazifistischer-syrien-kongress-in-bad-sooden-geplant/ http://braunzonebw.blogsport.de/2016/08/03/nationalpazifistischer-syrien-kongress-in-bad-sooden-geplant/#comments Wed, 03 Aug 2016 13:56:15 +0000 Administrator Allgemein http://braunzonebw.blogsport.de/2016/08/03/nationalpazifistischer-syrien-kongress-in-bad-sooden-geplant/ Das antifaschistische „Hartmut-Mayer-Archiv“ berichtet:

„Die ominöse „Gesellschaft für internationale Friedenspolitik e.V.“ ist am 22. und 23.Oktober Gastgeber eines Kongresses zum Thema „Brandherd Syrien. Akteure – Strategien – Hintergründe“ in Bad Sooden-Allendorf. Die Veranstaltung, die u.a. mit einer Anzeige im extrem rechten Monatsmagazin „ZUERST!“ und mit einer Beilage in der „Jungen Freiheit“ beworben wird, soll im örtlichen „Kultur- und Kongresszentrum“ stattfinden. Als Gastredner angekündigt werden u.a. Kevork Almassian, Analyst aus Aleppo, der u.a. mit dem „German Center for Eurasian Studies“ zusammenarbeitet, Prof. Dr. Tim Anderson von der Universität Sydney, dessen Buch „Der schmutzige Krieg gegen Syrien“ demnächst auf Deutsch erscheint, Charles Bausman aus Moskau, Gründer des Nachrichtenportals „Russia Insider“, Wolfgang Effenberger aus München, Mitautor des Buches „Pax Americana“ und Mitbegründer der „Gesellschaft für internationale Friedenspolitik“, Dr. Salem El-Hamid von der „Deutsch-Syrischen Gesellschaft“, der „Kopp-Verlag“-Autor F. William Engdahl, Beate Himmelstoß vom „Philosophischen Cafe“ in Starnberg, die in Damaskus akkreditierte Journalistin Karin Leukefeld, Seyed Hedayatollah Shahrokny vom deutschen Programm von „Pars Today“ in Teheran sowie der ehemalige CDU-Bundestagsabgeordnete und „Compact“-Autor Willy Wimmer.“

Querfrontkongress, Anzeige in Zuerst
Anzeige für den Kongress im extrem rechten Magazin „Zuerst“

]]>
http://braunzonebw.blogsport.de/2016/08/03/nationalpazifistischer-syrien-kongress-in-bad-sooden-geplant/feed/
IMI-Analyse zum Militarismus der AfD http://braunzonebw.blogsport.de/2016/07/03/imi-analyse-zum-militarismus-der-afd/ http://braunzonebw.blogsport.de/2016/07/03/imi-analyse-zum-militarismus-der-afd/#comments Sun, 03 Jul 2016 13:50:04 +0000 Administrator Allgemein Militarismus Militarisierung der Gesellschaft http://braunzonebw.blogsport.de/2016/07/03/imi-analyse-zum-militarismus-der-afd/ Wendt als Soldat, Screenshot
Andre Wendt, AfD-Landtagsabgeordneter in Sachsen als Soldat in Afghanistan
(Bildquelle: Screenshot „AfD Sachsen Aktuell“ 10-2016)

Die „Informationsstelle Militarisierung“ (IMI) hat einen Beitrag von mir zur AfD „als Partei des (alten) deutschen Militarismus“ veröffentlicht. Hier der Link.

Quelle:
* Lucius Teidelbaum: Die AfD als Partei des (alten) deutschen Militarismus, in: IMI-Analyse 2016/17 (15. Juni 2016), http://www.imi-online.de/2016/06/15/die-afd-als-partei-des-alten-deutschen-militarismus/

]]>
http://braunzonebw.blogsport.de/2016/07/03/imi-analyse-zum-militarismus-der-afd/feed/