Nationalpazifistischer Syrien-Kongreß in Bad Sooden geplant

Das antifaschistische „Hartmut-Mayer-Archiv“ berichtet:

„Die ominöse „Gesellschaft für internationale Friedenspolitik e.V.“ ist am 22. und 23.Oktober Gastgeber eines Kongresses zum Thema „Brandherd Syrien. Akteure – Strategien – Hintergründe“ in Bad Sooden-Allendorf. Die Veranstaltung, die u.a. mit einer Anzeige im extrem rechten Monatsmagazin „ZUERST!“ und mit einer Beilage in der „Jungen Freiheit“ beworben wird, soll im örtlichen „Kultur- und Kongresszentrum“ stattfinden. Als Gastredner angekündigt werden u.a. Kevork Almassian, Analyst aus Aleppo, der u.a. mit dem „German Center for Eurasian Studies“ zusammenarbeitet, Prof. Dr. Tim Anderson von der Universität Sydney, dessen Buch „Der schmutzige Krieg gegen Syrien“ demnächst auf Deutsch erscheint, Charles Bausman aus Moskau, Gründer des Nachrichtenportals „Russia Insider“, Wolfgang Effenberger aus München, Mitautor des Buches „Pax Americana“ und Mitbegründer der „Gesellschaft für internationale Friedenspolitik“, Dr. Salem El-Hamid von der „Deutsch-Syrischen Gesellschaft“, der „Kopp-Verlag“-Autor F. William Engdahl, Beate Himmelstoß vom „Philosophischen Cafe“ in Starnberg, die in Damaskus akkreditierte Journalistin Karin Leukefeld, Seyed Hedayatollah Shahrokny vom deutschen Programm von „Pars Today“ in Teheran sowie der ehemalige CDU-Bundestagsabgeordnete und „Compact“-Autor Willy Wimmer.“

Querfrontkongress, Anzeige in Zuerst
Anzeige für den Kongress im extrem rechten Magazin „Zuerst“


0 Antworten auf „Nationalpazifistischer Syrien-Kongreß in Bad Sooden geplant“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun + = zehn