Ex-Soldaten bauen antimuslimische Miliz auf

EDL posiert in Waffen
BILD: EDL-Sympathisant vor Militärfahrzeug

Ausschnitt aus einem Artikel des Publikative-Blogs:

Kaum Beachtung außerhalb der Szene findet der mutmaßliche Hauptgefreite der Luftwaffe der Reserve und stellvertretende Vorsitzende des „Berliner Bezirksverbandes Ost“ der Splitterpartei „Die Freiheit“, Kay Nerstheimer, der die „German Defence League“ zu einer Miliz ausbauen will. So posiert er nicht nur mit Sturmgewehr und Uniform auf Facebook, sondern kommentierte auch auf dem Islamhassblog blu-News:
„Einen einzelnen Finger kan [sic!] man brechen, eine ganze Faust nicht! Ob das nun allen gefällt oder nicht ist dabei unerheblich. In einem Krieg sucht man sich die Seite aus, mit der man am meisten übereinstimmt und dann kämpft man so gut man eben kann. Das wir Krieg haben seit 9/11 steht wohl außer Frage und wer uns den Krieg erklärt hat wohl auch. Die GDL wird als Miliz aufgebaut und trainiert und wir werden allen islamkritischen Parteien zur Seite stehen. Wenn wir uns dabei gegenseitig unterstützen, werden wir ein gutes Stück des Weges voran kommen. Übrigens, wir sind keine Hooligans, aber wir sind alle Exsoldaten!“
(Quelle: hxxp://www.blu-news.org/2012/07/27/nebulose-bundnisse/)
Dies bekräftige er in seiner Funktion als „Division Leader“ der GDL-Division Berlin in einem „Politischen Bekenntnis“, das „kybeline“ auf dem rassistischen Blog „Europäische Werte“ veröffentlichte:
„Die Männer in meiner Division sind durchweg Reservisten der NVA, BW und Polizisten. Das ist nicht Bedingung, da wir in der Lage sind auch auszubilden.“
Solche Sätze führten offenbar dazu, dass Facebook die Berliner GDL-Seite am Wochenende offline nahm. Dort war vom Aufbau einer Schutzgruppe für Veranstaltungen von „patriotischen Kräften“ und „islamkritische Parteien“ mit militärischen Fähigkeiten – die vorläufige Festnahmen durchführt – die Rede.

Quelle:
* Roland Sieber: Von tanzenden Rassisten und uniformierten Milizen, 22. Oktober 2012, http://www.publikative.org/2012/10/22/von-tanzenden-rassisten-und-uniformierten-milizen/