Bundeswehr-Soldat hört im ICE Nazi-Musik

Am 29. Januar 2012 wurde auf der Zugfahrt von Berlin nach Hannover ein 20jähriger Mann mit dem Ziel Wilhelmstein-Kaserne in Neustadt-Luttmersen festgenommen, weil er herumpöbelte, Fahrgäste belästigte und auf seinem Notebook Nazi-Musik hörte. Bei dem Festgenommenen handelte es sich nach Medienberichten um einen stark alkoholisierten Bundeswehrsoldaten des Panzerbataillons 33 der 1. Panzerdivision, deren Stab ihren Sitz in Hannover hat. Nach der Beschlagnahme seines Laptops wurde der Festgenommene den Feldjägern übergeben.

Quellen:
* dapd: Bundeswehrsoldat beschallt ICE mit rechtsextremer Musik, 30.01.2012, http://www.derwesten.de/panorama/bundeswehrsoldat-beschallt-ice-mit-rechtsextremer-musik-id6297765.html
* Soldat hört Rechtsrock im ICE, 30.01.2012,
http://www.sn-online.de/Nachrichten/Hannover/Uebersicht/Soldat-hoert-Rechtsrock-im-ICE