Auch in Hessen wollen Neonazis bei Reservisten an der Waffe trainieren

Wie die „hessenschau“ und „hessischer rundfunk“ (hr) berichtet tummeln sich auch in hessischen Reservisten-Verbänden Neonazis, die dort an der Waffe geschult werden. Ein hr-Reporter erkannte beim Einsatz auf einem Weihnachtsmarkt in Gertenbach (Werra-Meißner) Roman W., einen Neonazi, gegen den derzeit auch die Polizei ermittelt. Der Neonazi war mit anderen Reservisten der „Kurhessischen Marschgruppe Hürtgenwald“, Teil einer Reservistenkameradschaft, als ehrenamtlicher Verkehrsposten im Einsatz. Weil Roman W. nicht gedient hatte, trug er allerdings im Gegensatz zu den Anderen keine Uniform.
Roman W. hatte nimmt nicht nur an Neonazi-Aufmärschen teil und wird dem Umfeld der Neonazi-Kameradschaft „Freier Widerstand Kassel“ zugerechnet, er soll auch im September in Kassel Nazi-Parolen u.a. auf das Holocaust-Denkmal gesprüht haben. Eine Polizeistreife nahm ihn mit seinem Freund David R. auf frischer Tat fest. Gegen beide läuft deswegen derzeit ein Ermittlungsverfahren. Auch David R., der 2008 für die NPD kandidierte, macht in Kurhessen bei der Reservistenarbeit mit.
Beide Neonazis hätten eine Aufnahme in eine benachbarte Kameradschaft beantragt und seien in der Bewährungszeit gewesen, so die verantwortlichen Reservisten-Funktionäre.

Wehrsportübung Nazis
OBEN: Bild von Nazi-Waffentraining, gefunden 2005 auf der Nazi-Homepage „www.blodsfana.de“

Nach den Medien-Hinweisen wollen die Zuständigen nun reagieren und die Neonazis ausschließen. Bislang wurden 2010 sechs Neonazis in Hessen, meist erst nach Hinweisen, ausgeschlossen. Insgesamt sollen in den vergangenen zehn Jahren bundesweit bereits 57 Menschen ausgeschlossen worden sein.

Quellen:
* hessenschau-Recherche: Neonazis bei hessischen Reservisten, http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik=36086&key=standard_document_43328520
* clm: Einsatz bei Weihnachtsmarkt: Rechtsextreme halfen Reservisten, 07.12.11, http://www.hna.de/nachrichten/werra-meissner-kreis/witzenhausen/neonazis-halfen-schloss-1521164.html