Frauenfeindliche Praxis in Unteroffiziersschule

Wie die Presse berichtet soll ein 35jähriger Oberfeldwebel seine Position als Ausbilder gegenüber neuen Soldatinnen ausgenutzt haben, um Drohungen (u.a. eine Pistole auf der Brust), entwürdigende Sprüche, und dazu rechte Äußerungen machen zu können.
Das Ganze soll sich an zwei Unteroffiziersschulen in Heide und Gaushorn abgespielt haben und der Unteroffizier steht dafür nun vor in Heide Gericht. Er behauptet nun, seine Äußerungen seien „Running Gags“ gewesen.

Quelle:

* Unteroffiziersschulen in Heide. Keine Strafe für Frauenfeindlichkeit, 23. September 2011, http://www.shz.de/nachrichten/schleswig-holstein/artikeldetail/article/2158/keine-strafe-fuer-frauenfeindlichkeit.html