Rechter bleibt auf Chefredakteur-Posten bei Bundeswehr-Uniblatt

Die drei neurechten Redakteure des Münchner Bundeswehr-Uni-Magazins „Campus“, Martin Böcker, Felix Springer und Larsen Kempf, bleiben im Amt. Besonders das der Chefredakteur Martin Böcker, der intellektuellen Strömung „Neue Rechte“ der extremen Rechten nahe steht, war auf Kritik gestoßen („BraunzoneBw“ berichtete). Trotzdem wurde Böcker im Studentischen Konvent der Bundeswehr-Universität München mit 16 zu 4 Stimmen bei drei Enthaltungen in seinem Amt bestätigt. Böcker hatte in seiner ersten Ausgabe von „Campus“ angekündigt, er wolle den Schutz der Meinungsfreiheit „schamlos ausnutzen“.

Quelle:
* Rüdiger Löster: Bundeswehr-Universität in Neubiberg: Martin Böcker bleibt Chefredakteur,
29.09.2011, http://www.endstation-rechts-bayern.de/2011/09/bundeswehr-universitat-in-neubiberg-martin-bocker-bleibt-chefredakteur/