„Afghanistankonferenz“ bei Burschenschaft in Würzburg

Am 18. April fand bei der Burschenschaft Adelphia in Würzburg eine so genannte „Afghanistankonferenz“ statt, an der nach Eigenangabe 40 Personen teilnahmen. Die Burschenschaft Adelphia ist ein rechter Männerbund, der Mitglied in dem sehr rechten Dachverband „Deutsche Burschenschaft“ (DB) ist. Bei dieser „Afghanistankonferenz“ traten der FDP-Bundestagsabgeordnete Joachim Spatz und Oberstleutnant Carsten Spiering auf, die zum Afghanistaneinsatz der Bundeswehr referierten.
In einem Bericht heißt es, dass Carsten Spiering, der ehemalige Pressesprecher von Oberst Klein, „von dessen innerer Zerrissenheit in den entscheidenden Minuten des Angriffs auf die beiden gestohlenen Tanklaster. Als überzeugter Christ sei es für ihn eine besondere Überwindung gewesen, diesen Angriff zu befehlen, welcher aus militärischer Sicht allerdings alternativlos und somit absolut notwendig gewesen sei […]“.

Diese eindeutige Pro-Bundeswehr-Veranstaltung illustriert erneut das Nähe-Verhältnis zwischen Bundeswehr und Studentenverbindungen auf das der Arbeitskreis „Braunzone Bundeswehr“ bereits früher in einem Artikel in dem IMI-Magazin „Ausdruck“ ausführlicher eingegangen ist.

Auf dem Haus der Burschenschaft Adelphia Würzburg fanden in Vergangenheit auch immer wieder Vorträge mit rechtslastigen Referenten statt. So referierte bei einer DB-internen Tagung vom 11. bis zum 13. März 2011 auf dem Haus der Adelphia zum Thema „Lage in Deutschland“ auch auch Harald Seubert, der kooptierter Beisitzer im deutschnationalen „Studienzentrum Weikersheim“ und seit 2010 Präsident des ultrarechten „Preußeninstituts“ ist. Am 6. Dezember 2007 referierte der Burschenschaftler und CSU-Funktionär Hannes Kaschkat zum Thema „Berufsfreiheit und Staatskontrolle. (am Beispiel B! Danubia München und Sascha Jung)“. Kaschkat wurde 1997 stellvertretender Vorsitzender des extrem rechten Vereins „Unser Land – Wissenschaftliche Stiftung für Deutschland“ und ist oder war Vizepräsident der „Gesellschaft für die Einheit Deutschlands e.V.“ (GED).

Quelle:
* Michael Christl: „Afghanistankonferenz“ auf dem Adelphenhaus in Würzburg, 01.04.11


1 Antwort auf „„Afghanistankonferenz“ bei Burschenschaft in Würzburg“


  1. 1 „Afghanistankonferenz“ bei Burschenschaft in Würzburg « dokumentationsarchiv Pingback am 18. April 2011 um 14:43 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.