Soldat schreibt bei Hetzportal

Ein wohl in Eutin (Schleswig-Holstein) stationierter Truppenoffizier mit dem Pseudonym-Kürzel „J.S.“ („Ich bin Truppenoffizier mit Leib und Seele.“) hat für den rechtspopulistischen und islamophoben Blog “Politically Incorrect” (PI-News) über “Gutmenschen”, Friedensbewegte und eine von ihm fanatsierte „linksgrüne Meinungsdiktatur“ geschrieben. Dabei bedauert der u.a. dass die Soldaten ihre Dienstwaffe nicht in der Freizeit mitnehmen dürfen: „Und man darf, bis auf Ausnahmen, leider nur im Dienst Schusswaffen führen.“
Der Berufsoffizier, der nach eigenen Angaben seit sieben Jahren beim Heer ist, ist damit ein anschauliches Beispiel für einen Offizier mit politischen Ansichten der so genannten Neuen Rechten.

Quelle:
J.S.: Zwischen den Stühlen, PI-News, 23. November 2010