Deutsche Militärzeitschrift (DMZ) Nr. 75 vom Mai/Juni 2010 erschienen

DMZ Nr. 9

Interviewpartner dieser Ausgabe der extrem rechten Militärmagazin sind:
* Leonid Iwaschew, ein Ex-Sowjet-General
* Martem Hilmer, ein ehemaliger Angehöriger der dänischen Sirius-Patrouille auf Grönland.

Die Anzeigen in der DMZ stammen diesmal von:
* Venatu-Messer
* dem Miliatria-Magazin
* der Firma History-Films
* dem extrem rechten Tübinger Grabert-Verlag.
* dem NPD-Hausverlag „Deutsche Stimme“
* den Verlagen „Bonus“ und „Pour le Merite“, die beide wie die DMZ zum Imperium des Verlegers Dietmar Munier gehören.
* der Buchdienst „Freisinn“ mit Sitz in Wien


2 Antworten auf „Deutsche Militärzeitschrift (DMZ) Nr. 75 vom Mai/Juni 2010 erschienen“


  1. 1 egal 01. Juni 2010 um 5:09 Uhr

    interessante Kampagne in Berlin und Brandenburg:
    Let’s push things forward – Kampagne gegen rechte Zeitungen!
    http://pushforward.blogsport.de/

    Kein Ort für rechte Propaganda – nirgendwo!

  1. 1 Deutsche Militärzeitschrift « pushforward Pingback am 02. Juli 2010 um 2:56 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.