Rechtspopulistischer Kandidat ist Wehrmachts-Veteran

Die „Antifaschistischen Nachrichten“ berichten:

Mit Gerhard-Josef Hiller bewirbt sich für „Pro NRW“ im Bonner Wahlbezirk 05 ein ehemaliger Angehöriger der 21. Panzerdivision des „Deutschen Afrika-Korps“. Leserbriefe von Hiller finden sich u.a. in der Zeitschrift „Soldat im Volk“ des „Verband Deutscher Soldaten“, zu dem das Bundesverteidigungsministerium vor einigen Jahren wegen seiner extrem rechten Positionen ein Kontaktverbot ausgesprochen hatte.

Quelle:
* hma: „Pro NRW“-Kandidaten, aus: Antifaschistische Nachrichten 16/August 2009, http://www.nrw.vvn-bda.de/hma/an_2009_16.htm