Ritterkreuzträger sagt Nazis ab

Das interne Koordinierungstreffen der niedersächsischen Neonaziszene, der „Stammtisch Nationaler Kräfte“ in Hannover wollte einem Artikel von „Recherche Nord“ zufolge einen Ritterkreuzträger auftreten lassen. Der angekündigte Referent, Günter Halm aus dem Bad Münder, wurde aber bis zuletzt über die politischen Hintergründe im Unklaren gelassen. Halm mochte nachdem er dann doch von diesen Hintergründen erfuhr sich für die geplante Propagandashow nicht missbrauchen lassen: „Da möchte man mich für mehr als fragwürdige Zwecke missbrauchen“. Halm selbst teilt den in der Nazi-Szene üblichen Bellizismus (Kriegsbegeisterung) nicht: „Krieg ist für die Betroffenen schrecklich.“

Quelle:
* Recherche Nord: Braune Rattenfängerei nach Innen und Außen in Hannover, 25.06.2009
Hannover, http://www.recherche-nord.com/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=309&Itemid=207