„Narvik, Rotterdam, Korinth und das heiße Kreta sind Stätten unserer Siege!“

Während des Zweiten Weltkrieges entstand das Fallschirmjäger-Lied „Hinter den Bergen“ in dessen Refrain es heißt:
„Narvik, Rotterdam, Korinth
Und das heiße Kreta sind
Stätten unserer Siege!
Ja, wir greifen immer an,
Fallschirmjäger gehen ran,
Sind bereit, zu wagen!“
Es beschreibt also durch die Wehrmacht-Fallschirmjäger während der Überfälle auf Nachbarländer eroberte Orte. Die Besetzung dieser Gebiete gingen einher mit Gräueln, auf Kreta beispielsweise starben während der deutschen Besatzungszeit tausende Zivilisten.
Es gibt als mehr als genug Gründe dieses Lied“gut“ aus Wehrmachtszeiten in den Mülleimer der Geschichte zu werfen. Doch dem ist nicht so. Googelt man den Refrain kommt man auf die Homepage dreier Bundeswehr-Organisationen:
* Puma-Kompanie
Reservisenkameradschaft Buchholz
* Reservisten-Kameradschaft Buchholz
Der Fallschirmpionier
* IG Fallschirmpioniere“ bzw. dessen Nachrichtenblatt „Der Fallschirmpionier“. In diesem wird überdies von der Teilnahme der IG an Reenactment-Veranstaltungen zum Zweiten Weltkrieg berichtet (deutsche Besetzung der Niederlande 1940 in Dordrecht, Arnheim 1944 und Hürtgenwald 1944). Offensichtlich haben dabei die Mitglieder der IG auch Wehrmachts-Soldaten gespielt.

Quellen:
* „Der Fallschirmpionier. Nachrichtenblatt für die IG Fallschirmpioniere“ Heft 4 – 2009, Seite 4-6, 7 und 10
* Homepage der Puma-Kompanie
* Homepage der Reservisten-Kameradschaft Buchholz