Archiv für Juni 2009

SS-Veteranen trafen sich 2008 in der Ukraine zum 65.

In Iwano-Frankiwsk in der Ukraine gab es nach Angaben der extrem rechten Zeitschrift „Neue Ordnung“ Ausgabe II/2008 im Jahr 2008 zum 65. Jahrestag der Gründung der SS-Division Galizien eine Parade der Ex-Mitglieder.

iwano-Frankiwsk

Mittenwald: Gebirgstruppen-Veteranen mussten sich früher treffen

Bereits am 17. Mai 2009 fand die Gedenkfeier mit Messe des „Kameradenkreis der Gebirgstruppe e.V.“ am Hohen Brendten bei Mittenwald (Oberbayern) statt. Es sollen zwischen 300 und 500 Personen daran teilgenommen haben.
Seit einiger Zeit treffen sich die Veteranen nicht mehr wie gewohnt zu Pfingsten, sondern müssen sich außerhalb des traditionellen Zeitpunktes versammeln. Diese Verschiebung ist dem Druck von KritikerInnen zu verdanken, die darauf aufmerksam machten, dass SS- und Wehrmachts-Einheiten der Gebirgsjäger massiv an Kriegsverbrechen, u.a. in Griechenland, beteiligt waren. Immerhin hatten der AK Distomo und der AK Angreifbare Traditionspflege weit über 100 potenzielle NS-Kriegsverbrecher aus den Reihen der Gebirgstruppe angezeigt.
Die Angehörigen dieser Einheiten gehören zu den Teilnehmern an den Traditionstreffen in Mittenwald und auch die Nachfolger dieser Einheiten in der Bundeswehr bezogen sich positiv auf Gebirgsjäger-Einheiten der Wehrmacht und ihre Anführer.
Am Pfingstsamstag fand in Mittenwald eine Demonstration des „AK Angreifbare Traditionspflege“ statt, auf der etwa 200 Demonstranten die Bestrafung der Täter und die Entschädigung der Opfer forderten.

Quellen:
* * Joachim F. Tornau: Angriff auf konservative Gebirgsjäger, Frankfurter Rundschau, http://www.fr-online.de/in_und_ausland/politik/aktuell/1780835_Kriegsverbrechen-Angriff-auf-konservative-Gebirgsjaeger.html
* die Kampagnen-Homepage http://www.keine-ruhe.org/