REPs und Reservistenkameradschaft

Eine veraltete Information, die aber beispielhaft zeigt, welche Funktion rechts dominierte Reservistenkameradschaften einnehmen können. Folgendes Zitat stammt aus dem Buch „Deutschland ganz rechts. Sieben Monate als Republikaner in BRD/DDR“ (Köln 1990) in dem Michael Schomers von seiner investigativen Langzeit-Reportage bei der rechtsradikalen Republikaner-Partei in Köln berichtet:

Am Ende des Abends spricht mich Peer an und meint, ich solle doch Mitglied im Reservistenverband werden. Das sei eine wichtige »Vorfeldorganisation«, denn da könne man wichtige Leute, die zu den Republikanern nicht kommen könnten zu Vorträgen einladen. Beispielsweise hohe Offiziere der Bundeswehr, die mit den Republikanern sympathisieren.

(Seite 152)