Ultra-Rassist war Schatzmeister von Landes-Reservistenverbandes

Die Tageszeitung „taz“ berichtet in einem langen und sehr lesenswerten Artikel über die Umtriebe des 2008 verstorbenen Steuerberater Wolfgang Lütkemeyer aus Erfurt.
Dieser ging nicht nur Erfurts „besserer“ Gesellschaft ein und aus (war z.B. Mitglied des Rotary-Clubs), sondern war auch für zwei Nazi-Vereine aktiv. Er war von 1994 bis zu seinem Tod Schatzmeister „Familienwerks“ und 1993 bis 2001 im Vorstand der „Artgemeinschaft – Germanische Glaubensgemeinschaft“ (AG GGG) aktiv. Die „Artgemeinschaft“ hat die rassistische Lehre des, im Nationalsozialismus populären, Ideologen „Rasse-Günther“ verinnerlicht. Mitglieder können deshalb nur für Personen werden, die der (fiktiven) „nordisch-fälischen Rasse“ zugeordnet werden. Beide Vereine stehen unter dem Vorsitz des Hamburger Nazi-Anwaltes Jürgen Rieger (* 1946). Der „Nazi in Anwaltsrobe“ (ZEIT) wurde im Juni 2005 für die Bedrohung eines Fotografen im September 2004 zu einer Geldstrafe von 1.600 Euro verurteilt.
Todesmeldung Lüttkemeyer
Das Brisante, der Oberstleutnant der Reserve Lütkemeyer war auch Schatzmeister des thüringischen Landesverbandes des Reservistenvereins und Bezirksbeauftragter der Bundeswehr für die Zivil-Militärische Zusammenarbeit (ZMZ). In der letztgenannten Funktion hätte Lütkemeyer auch Einsicht in Krisen- und Notstandspläne gehabt.
Weiterhin war Lütkemeyer Schatzmeister der Jagdgenossenschaft „Fahnerhöhe“. Hier soll er angeblich Geld unterschlagen haben. Sein Tod 2008 war ein Selbstmord und soll die Reaktion auf eine Hausdurchsuchung gewesen sein.

Dieser extreme Fall zeigt, dass die Reihen der Bundeswehr keinesfalls abgesichert sind gegen das Einsickern von Neonazis. Die „Artgemeinschaft“ steht unter Beobachtung des Verfassungsschutzes und die Stellung Lütkemeyers als Schatzmeister des Rieger-Vereins „Familienwerk“ wäre durch einen einfachen Blick in die Vereinsakten festzustellen gewesen.

Reservisten gegen Rechts
Verlautbarungen dieser Art haben da auch nicht geholfen …

Quellen:
* M. Baumgärtner & T. Schmidt: Der völkische Herr Lütkemeyer. Extremist der Mitte, in: Taz vom 20.02.2009, http://www.taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/extremist-der-mitte/
* Frank Brendle: Neonazi führte Bundeswehrkommando, Junge Welt, 21.02.2009
* Kirche für arische Kämpfer – Die Artgemeinschaft, in: Antifa-Infoblatt 1/07, http://www.nadir.org/nadir/periodika/aib/archiv/74/16.php
* Andrea Röpke: Jürgen Rieger, DRR Nr. 95 – Juli/August 2005, Seite 18/19


1 Antwort auf „Ultra-Rassist war Schatzmeister von Landes-Reservistenverbandes“


  1. 1 Michael Sauer 23. April 2009 um 9:53 Uhr

    Warum wird im Zusammenhang mit dem „völkischen Herrn Lütkemeyer“ immer die peinliche Information unterschlagen, dass er an seinem Wohnort Gierstädt im Gemeinderat saß – und zwar ausgerechnet für die Linke?

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.