Drei Militärs a.D. auf extrem rechter Veranstaltung

Vom 29. bis zum 31. August sollen die „8. Zeitgespräche“ im Raum Dresden stattfinden. Diese werden von dem rechtsextremen Sudholt-Verlagsimperium ausgerichtet. Zu diesen Verlagen gehört auch der Druffel-Verlag. Er wurde 1952 vom Ex-Reichspressechef Helmut Sündermann und seiner Frau Ursula gegründet und war Herausgeber-Ort von Biografien und Rechtfertigungsschriften von NS- Größen. Benannt ist der Verlag nach der Schwiegermutter des Gründers, Baronin Sybille von Druffel. Nach dem Tod von Helmut Sündermann im Jahr 1972 übernahm sein Schwiegersohn Gert Sudholt den Druffel-Verlag. Gert Sudholt ist bis heute der Verlagschef, er wurde 1999 wegen „Volksverhetzung“ zu vier Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.
Unter den angekündigten Referenten der „8. Zeitgespräche“ befinden sich auch drei hochrangige Ex-Militärs:
* Professor Dr. Günter Pöschel, Konteradmiral a.D. (außer Dienst):
Marinemeuterei und Revolution in Deutschland 1918/19 – Deutschland und die europäischen Großmächte
* Gerd Schultze-Rhonhof, Generalmajor a.D. :
Die Tschchoslowakei. Die Musterdemokratie, die keine war.
* Christian Millotat, Generalmajor a.D.:
Das Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen und der ruhelose Balkan.

Quellen:
* Thomas Pfeiffer: Aus für „Opposition“, in: Blick-nach-Rechts-Ausgabe 17/2002
* „Deutsche Geschichte“ – Sonderheft zum „Anschluß“ von Österreich und dem Sudetenland (Sudholt-Produkt!)