Serbische Reservisten ergehen sich in nationalistischen Tumulten

Kurz nach der einseitigen Unabhängigkeitserklärung des Kosovo kam es in Serbien zu Ausschreitungen und Protesten von NationalistInnen. Auch Reservisten sollen laut einer dpa-Meldung daran beteiligt gewesen sein:

„Hunderte serbische Reservisten attackierten am Donnerstag im Norden des Kosovo bei Merdare einen Grenzposten. Mit den Rufen „Kosovo ist unser! Kosovo ist Serbien!“ bewarfen sie Polizisten sowie Soldaten der Nato-geführten Friedenstruppe Kfor mit Steinen und zündeten Autoreifen an. Die Reservisten, die zum Teil Uniform trugen, waren nach Angaben der UN-Polizei mit Bussen aus der serbischen Stadt Kursumlija angereist und brachten auch einen Bulldozer mit, mit dem sie auf kosovarisches Gebiet vordrangen. Die Polizei errichtete Straßensperren.“

Quelle: AP/dpa/beu/schä: US-Botschaft verwüstet – Leiche gefunden, Süddeutsche, 22.02.2008, http://www.sueddeutsche.de/ausland/artikel/859/159428/?page=2