Wehrmachtsflieger-Ehrung in Wien

In Wien kam es wie in den Jahren zuvor am 11. November auf dem Wiener Zentralfriedhof zu einer Gedenkveranstaltung für den 1944 abgestürzten NS-Jagdflieger Walter Nowotny. Noowotny war vor und nach seinem Tod vom Regime zur Ikone ausgebaut worden. Die Veranstaltung war im Gegensatz zu den vergangenen Jahren mit 100 Personen eher schwach besucht. Dafür gaben sich allerhand honorige Personen die Ehre: Walter Graf, der Bezirksobmann des ÖVP-nahen Kameradschaftsbund Spitz an der Donau, einige Landtagsabgeordnete der FPÖ und der Wiener FPÖ-Stadtrat Johann Herzog. Ebenso kam der Alt-Rechte Leo Malleczek (98), seit 1940 Obmann der Wiener akademischen Turnerschaft Danubo-Markomania.

Neuigkeitswert bzw. Aktualitätsgrad: 11. November
Quelle: Hma: Nowotny-Ehrung in Wien, www.nrw.vvn-bda.de/hma/an_2007_25.htm