Wehrmacht nicht zackig, sondern gezackt

Laut den Antifaschistischen Nachrichten (AN) finden sich im Jahreskatalog „Lesen & Schenken“ 2008 des rechtsextremen Kieler „ARNDT-Buchdienst/Europa-Buchhandlung“ auch frankierte Briefumschläge mit der Motivreihe „Große deutsche Soldaten“. Das sind Porträts der Wehrmachts-Generalobersten Eduard Dietl und Heinz Guderian, der Generalfeldmarschalle Erwin Rommel und Erich von Manstein sowie die Jagdflieger Walter Nowotny und Erich Hartmann.
Diese Briefmarken gehen laut AN auf einem Service der Deutschen Post zurück, wonach Firmen fertige Briefumschläge mit offiziell aufgedruckten Briefmarken selbst gestalten dürfen.

Neuigkeitswert bzw. Aktualitätsgrad: Ende Oktober 2007
Quelle: hma: Braune Briefmarken, aus: Antifaschistische Nachrichten 22/November 2007, http://www.nrw.vvn-bda.net/hma/an_2007_22.htm