Ehrte die Bundeswehr einen Wehrmachtsflieger?

Die Jugendorganisation der rechtspopulistischen Partei FPÖ in Österreich, Ring freier Jugend (RfJ) berichtet auf ihrer Homepage, dass die Bundeswehr auch den Wehrmachtsflieger Nowotny geehrt hätte.

Die Deutsche Bundeswehr hat beispielsweise noch bis vor zwei Jahren zum Todestag von Walter Nowotny bei der Absturzstelle in Epe bei Osnabrück regelmäßig Kranzniederlegungen veranstaltet. Durch die Auflösung des dortigen Luftwaffenstützpunktes am Flughafen Achmer wurde diese Tradition aufgegeben. Selbst die bundesrepublikanische Politik konnte nachweislich Auskunft des Verteidigungsministeriums keine Bedenken gegenüber einer Huldigung der militärischen Taten Nowotnys sehen.

Diese Angabe ist unbestätigt.

Neuigkeitswert bzw. Aktualitätsgrad: 2007
Quelle: Homepage des „Ring freier Jugend“